Besuchsregelung im Eben-Ezer

11.04.2022

Was bedeutet das für Sie?

Alle Bewohner*innen ebenso die Mieter*innen dürfen Eben-Ezer verlassen. Es wird aber erwartet, dass alle sich an die hessischen Landesvorordnungen und die Allgemeinverfügungen des Schwalm-Eder-Kreises halten werden. Auf Grund des hohen Risikos in Altenhilfeeinrichtungen für die dort lebenden Personen, bitten wir Sie darum grundsätzlich auf körperlichen Kontakt zum Schutz Ihrer Lieben zu verzichten. Die weitere Erleichterung, die unseren Bewohner*innen zugutekommt, ist eine Öffnung von Eben-Ezer für Besuche. Die genauen Besuchsregelungen entnehmen Sie bitte unserem jeweils aktuellen Besuchskonzept.

Für unsere Einrichtung besteht die Verpflichtung sich vor Besuchen auf eine SARS-CoV-2 Infektion testen zu lassen, d.h. das Betreten der Einrichtung ist nur mit einem negativen Testnachweis möglich. Der Test kann in unserem Haus von geschulten Mitarbeitern zu vorgegebenen Zeiten (siehe Besuchs- und Testkonzept) durchgeführt werden. Bitte planen Sie vor Ihrem Besuch ca. 20 Minuten für die Testung ein. Alternativ kann der Test in einem autorisierten Testzentrum erfolgen und ein entsprechender Negativnachweis vorgelegt werden (nicht älter als 24 Stunden).

Testmöglichkeiten im Eben-Ezer sind in der Regel nachmittags von Montag bis Freitag von 13-16 Uhr (siehe Besuchs- und Testzeiten).

Eine Anmeldung der Besucher erfolgt an der Rezeption; eine Registrierung (Kontaktdatenerfassung) ist nicht mehr erforderlich. Bitte melden Sie sich für Besuche in den  Wohnbereichen 1 und 2 möglichst in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr an und vereinbaren einen Termin. Besuchszeiten sind aus organisatiorischen und personellen Gründen täglich von 10 Uhr bis 11.30 Uhr und 14 Uhr bis 17.30 Uhr sowie nach Vereinbarung. 

Wir danken Ihnen sehr für das uns entgegengebrachte Vertrauen und Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen. Mit Solidarität, hoher Disziplin und Zuversicht wird es uns gelingen, diese Herausforderungen gemeinsam mit Ihnen zu meistern.

Bleiben Sie behütet und gesund

Walter Berle

Einrichtungsleiter